MEGÉR-TÉSZ Landwirtschaftliche Vertriebsgenossenschaft - TÉSZ Genossenschaft

2473 Vál, Burgundia utca 63.   megertesz@gmail.com   +36 70 198-09-09

Unsere Datenschutzrichtlinien

Sándor Somfai (Vorsitzender) legt als Betreiber der Website großen Wert auf den Schutz personenbezogener Daten und wird alle Maßnahmen ergreifen, die die Sicherheit der Daten gewährleisten.

Die Grundsätze der Datenverwaltung stehen im Einklang mit den geltenden Datenschutzgesetzen, insbesondere:

  • 1992 LXIII. Gesetz zum Schutz personenbezogener Daten und zur Offenlegung von Daten von öffentlichem Interesse (im Folgenden Datenschutzgesetz);
  • Gesetz VI von 1998 über die automatische Verarbeitung personenbezogener Daten;
  • CVIII von 2001 Gesetz zu bestimmten Fragen des elektronischen Geschäftsverkehrs und der Dienste der Informationsgesellschaft (EKÁER-Gesetz);
  • XLVIII von 2008Gesetz über die Grundbedingungen und bestimmte Beschränkungen der Wirtschaftswerbung (Grt.).

Grundbegriffe des Datenschutzes

  • Personenbezogene Daten: Alle Daten, die mit einer bestimmten (identifizierten oder identifizierbaren) natürlichen Person (betroffene Person) verknüpft werden können. Diese Schlussfolgerung kann aus den Daten der betroffenen Person gezogen werden. Personenbezogene Daten behalten diese Qualität bei der Datenverarbeitung, solange ihre Verbindung mit der betroffenen Person wiederhergestellt werden kann. Als identifizierbar gilt insbesondere eine Person, die direkt oder indirekt anhand des Namens, des Erkennungszeichens oder eines oder mehrerer spezifischer Merkmale ihrer physischen, physiologischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität identifiziert werden kann ;
  • besondere Daten:
    • rassische Herkunft, Zugehörigkeit zu einer nationalen oder ethnischen Minderheit, politische Meinung oder Parteizugehörigkeit, religiöse oder sonstige Weltanschauung, Mitgliedschaft in einer Interessenvertretung,
    • Daten über Gesundheitszustand, pathologische Leidenschaft, Sexualleben und persönliche kriminelle Daten;
  • Einwilligung: freiwillige und feste Willensäußerung einer betroffenen Person auf der Grundlage geeigneter Informationen, die ihre eindeutige Einwilligung zur Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten ganz oder teilweise erteilt;
  • Protest: eine Erklärung der betroffenen Person, die der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten widerspricht und die Beendigung der Verarbeitung oder die Löschung der verarbeiteten Daten fordert;
  • Verantwortlicher: eine natürliche oder juristische Person oder eine Organisation ohne Rechtspersönlichkeit, die den Zweck der Datenverarbeitung festlegt, Entscheidungen über die Datenverarbeitung (einschließlich der verwendeten Mittel) trifft und durchführt oder mit einem von ihr beauftragten Datenverarbeiter ausführt;
  • Datenverwaltung: jeder Vorgang oder jede Reihe von Vorgängen in Bezug auf Daten, unabhängig vom verwendeten Verfahren, wie das Erheben, Aufzeichnen, Aufzeichnen, Organisieren, Speichern, Ändern, Verwenden, Übertragen, Offenlegen, Abgleichen oder Verknüpfen, Sperren, Löschen und Vernichten von Daten eine weitere Verwendung verhindern. Die Datenverwaltung umfasst auch die Aufnahme von Fotos, Ton oder Bild sowie die Aufzeichnung von körperlichen Merkmalen, die eine Identifizierung einer Person ermöglichen (zB Fingerabdruck oder Handflächenabdruck, DNA-Probe, Irisbild);
  • Datenübertragung: wenn die Daten einem bestimmten Dritten zur Verfügung gestellt werden;
  • Offenlegung: wenn die Daten jedermann zugänglich gemacht werden;
  • Datenlöschung: Daten so unkenntlich machen, dass sie nicht mehr wiederhergestellt werden können;
  • Datensperrung: bedeutet, dass die Übermittlung, der Zugriff, die Offenlegung, Änderung, Änderung, Vernichtung, Löschung, Verknüpfung oder Koordinierung und Nutzung von Daten dauerhaft oder für einen bestimmten Zeitraum unmöglich gemacht werden;
  • Datenvernichtung: die vollständige physische Zerstörung von Daten oder der sie enthaltenden Medien;
  • Datenverarbeitung: die Durchführung technischer Aufgaben im Zusammenhang mit Datenverwaltungsvorgängen, unabhängig von der Methode und den Mitteln, die zur Durchführung der Vorgänge verwendet werden, und dem Ort der Anwendung;
  • Auftragsverarbeiter: eine natürliche oder juristische Person oder eine Organisation ohne Rechtspersönlichkeit, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet;
  • Dritter: jede natürliche oder juristische Person oder jede andere Stelle ohne Rechtspersönlichkeit, mit Ausnahme der betroffenen Person, des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters;

Behandlung der Daten

Personenbezogene Daten können verarbeitet werden, wenn

  • die betroffene Person dem zustimmt, oder
  • sie wird durch Gesetz oder – auf Grund einer gesetzlichen Ermächtigung im dort bezeichneten Umfang – durch eine Verordnung einer Gebietskörperschaft angeordnet.

Besondere Daten können verarbeitet werden, wenn die betroffene Person in die Datenverarbeitung schriftlich einwilligt oder gesetzlich angeordnet ist. In keinem Fall werden wir bestimmte Daten anfordern oder aufzeichnen.

Personenbezogene Daten dürfen nur zu einem bestimmten Zweck verarbeitet werden, um ein Recht auszuüben und eine Verpflichtung zu erfüllen, müssen sie diesen Zweck in allen Phasen der Datenverarbeitung beachten. Nur personenbezogene Daten, die für die Erreichung des Zweckes der Datenverarbeitung unabdingbar und zur Erreichung des Zweckes geeignet sind, dürfen nur in dem für die Erreichung des Zweckes erforderlichen Umfang und Zeitraum verarbeitet werden. Personenbezogene Daten dürfen nur mit informierter Einwilligung verarbeitet werden.

Personenbezogene Daten können übermittelt und die verschiedenen Datenverarbeitungsvorgänge kombiniert werden, wenn die betroffene Person eingewilligt hat oder gesetzlich erlaubt ist und die Voraussetzungen für die Datenverarbeitung für jede personenbezogene Daten gegeben sind. Wir geben personenbezogene Daten nicht ohne vorherige und ausdrückliche Zustimmung der betroffenen Person an Dritte weiter.

Im Rahmen des Verantwortlichen oder der Tätigkeit ist der Auftragsverarbeiter verpflichtet, die Sicherheit der Daten zu gewährleisten sowie die technischen und organisatorischen Maßnahmen zu treffen und die zur Durchsetzung der Daten erforderlichen Verfahrens- und Vertraulichkeitsvorschriften zu erlassen. Insbesondere sind die Daten vor unbefugtem Zugriff, Änderung, Übermittlung, Offenlegung, Löschung oder Zerstörung sowie vor versehentlicher Zerstörung oder Beschädigung zu schützen. Um den technischen Schutz personenbezogener Daten zu gewährleisten, müssen der Verantwortliche, der Auftragsverarbeiter oder der Betreiber des Telekommunikations- oder IT-Geräts besondere Schutzmaßnahmen treffen, wenn die personenbezogenen Daten über ein Netzwerk oder ein anderes IT-Gerät übertragen werden.

Die betroffene Person kann, mit Ausnahme der gesetzlich vorgeschriebenen Datenverarbeitung, Auskunft über die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten sowie die Berichtigung oder Löschung ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

Auf Ersuchen der betroffenen Person gibt der für die Verarbeitung Verantwortliche Auskunft über die vom Verarbeiter oder von ihm ermächtigten Verarbeiter verarbeiteten personenbezogenen Daten, den Zweck der Verarbeitung, die Rechtsgrundlage, die Dauer, den Namen, die Anschrift (Sitz) und Aktivitäten im Zusammenhang mit der Verarbeitung, wer und zu welchem Zweck personenbezogene Daten erhält oder erhalten hat. Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche ist verpflichtet, die Informationen so bald wie möglich nach Einreichung der Anfrage, spätestens jedoch innerhalb von 30 Tagen, in verständlicher Form schriftlich zur Verfügung zu stellen. Diese Auskunft ist unentgeltlich, wenn der Auskunftssuchende im laufenden Jahr noch kein Auskunftsersuchen zu demselben Bereich an den Verantwortlichen gerichtet hat. In anderen Fällen kann eine Erstattung vereinbart werden. Personenbezogene Daten sind zu löschen, wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist, die betroffene Person dies verlangt, der Zweck der Datenverarbeitung weggefallen ist oder die gesetzliche Aufbewahrungsfrist abgelaufen ist, dies gerichtlich oder vom Datenschutzbeauftragten angeordnet wurde.

Die Berichtigung und Löschung werden der betroffenen Person und allen Personen, denen die Daten zuvor zum Zwecke der Datenverarbeitung übermittelt wurden, mitgeteilt. Die Mitteilung kann ignoriert werden, wenn die berechtigten Interessen der betroffenen Person im Hinblick auf den Zweck der Verarbeitung nicht verletzt werden.

Die Änderung und Löschung von Daten oder Auskunftsersuchen zur Datenverwaltung können per E-Mail veranlasst werden.

Besitzer der Webseite:
Sándor Somfai (Vorsitzender)
Székhely: 2473 Vál, Burgundia utca 63.
Telefonnummer:
Mobil: +36 20 469-96-55
Fax:
E-mail cím: megertesz@gmail.com
Abhilfen und Beschwerden sind möglich:
Nationale Behörde für Datenschutz und Informationsfreiheit (NAIH) – http://naih.hu
Hauptsitz: 1125 Budapest, Szilágyi Erzsébet fasor 22/c
Postanschrift: 1530 Budapest, Pf.: 5.
Telefonnummer: +36 1 391-1400
Fax: +36 1 391-1410
E-Mail-Adresse: ugyfelszolgalat@naih.hu

 

© 2016 – 2021. MEGÉR-TÉSZ Mezőgazdasági Értékesítő- TÉSZ Szövetkezet

© 2016 – 2021. MEGÉR-TÉSZ

Pin It on Pinterest